Die legendäre Cricket Nautical war bisher die einzige Taucheruhr bei Vulcain. In einem ganz neuen Look kommt nun die neue Diver X-Treme daher.

Sportlich und modern präsentiert sich die 44 mm grosse Diver X-Treme. Das Gehäuse wird in zwei Varianten angeboten: in der Kombination Titan mit Lunette aus Rotgold oder in schwarz beschichtetem Titan mit polierter Edelstahllunette. Die Taucherlunette ist innenliegend, unter dem gewölbten Saphirglas. Sie wird über die Krone auf der linken Seite des Gehäuses bedient. Das Gehäuse übernimmt Elemente aus der Aviator-Collection, weist aber auf der Seite eine markante Riffelung auf, die man bei Vulcain schon beimFlaggschiff “Imperial Gong” beobachten konnte.

Vulcain Diver X-Treme Roségold

Im Innern der Uhr tickt natürlich ein Cricket-Handaufzugswerk mit der berühmten Weckfunktion, das man den Lesern von “Tick different” nicht mehr näher vorstellen muss (siehe Ausgabe 3 unseres Magazins in PDF-Form). Dank des doppelten Bodens ist der Wecker auch unter Wasser gut hörbar.

Vulcain Diver X-Treme Black Titan

Inmitten der vielen vielen Neuheiten an der Baselworld 2008 war für uns die Diver X-Treme mit ihrem klaren Design und ihren guten Lesbarkeit eine der erfreulichsten Uhren, die wir ohne jede Einschränkung empfehlen können.