IMG_0181

Habring2

Habring2

Maria und Richard Habring sind nicht nur die einzigen, welche in Österreich Uhren herstellen, sondern auch die einzigen, welche in Österreich Uhrwerke komplett selbst fertigen. Seit 2007 basierten alle Habring²-Modelle auf dem Räderwerk des ETA/Valjoux 7750/7760. Aufgrund des bekannten Rückzugs der ETA – und zur Sicherung der zukünftigen Produktion – war es für die Habring’s nur logisch, in Eigenregie einen gleichwertigen Ersatz zu schaffen. Dies ist ihnen mit dem ersten Manufakturkaliber A11 gelungen. Dabei steht „A“ für „Austria“ und „11“ für den Beginn der Entwicklung „2011“. Und dieses neue Basis-Uhrwerk hat mit dem Modell „Felix“ auch gleich einen würdigen Einstieg in die Uhren-Welt geschafft. Der Name Felix kommt von „Tu Felix Austria“ einer Redewendung aus den Zeiten der Habsburger, die so viel heissen soll wie: „Kriege führen sollen andere, du, glückliches Österreich heirate und vermehre so deinen Besitz.“ Für Maria und Richard Habring ist klar, dass Felix mit seinem selbst entwickelt und gebauten Uhrwerk den Fortbestand der einzigen Uhrenmanufaktur in Österreich sichern wird.

Modelle mit springender Zentralsekunde haben für die Kleinst-Uhrenmarke aus dem Kärnten seit 2005 einen festen Platz in der Kollektion. Diese eher ungewöhnliche Komplikation steht für die eigentlichen Kernwerte von Habring²: zuverlässige Alltagstechnik mit dem Hang zum Besonderen. Früher war besonders bei Einsatzzeitmessern das genaue und schnelle Ablesen der Sekunde sehr beliebt. Neben einem Modell im Fliegeruhren-Look hat auch Erwin, der Bruder von Felix, eben genau diese Komplikation erhalten.

Ein anderes, für die Habrings sehr wichtiges Modell heisst Doppel3. Es ist ist ein Schleppzeigerchronograph, dessen Name zurück geht auf die Entwicklung einer solchen Komplikation von Richard Habring für IWC mit dem Namen Doppelchronograph. Die Doppel3 ist nun eben die zweite Weiterentwicklung und somit dritte Version dieser Ur-Konstruktion von 1992. Dass bereits mehrere Uhren mit dem «Grand Prix d’Horlogerie Genève» ausgezeichnet wurden zeigt, welch grossen Respekt man den Uhrenbauern aus Österreich schenkt.

www.habring2.com

habring_schwarz