Ressence

Ressence

RESSENCE

Benoit Mintiens ist Industriedesigner. Von der «Haute-Horlogerie» und deren Komplikationen versteht er nicht viel. Trotzdem hat ihn die Faszination der Zeitdarstellung in seinen Bann gezogen. So machte er sich daran Uhren zu entwerfen, die der Zeit ein neues Gesicht geben sollen. Dabei symbolisiert der Name, den er für seine neu geschaffene Marke erdacht hat deutlich, wofür seine Uhren stehen. Der Name Ressence ist eine Kreation aus den Wörtern Renaissance und Essence und steht für die Wiedergeburt des Wesentlichen. Bei einer Uhr ist dies, die Zeit anzuzeigen. Das Zifferblatt, welches sich Mintiens dazu ausgedacht hat, beruht darauf, dass ein geübtes Auge die Zeit schneller mit Zeigern als mit Zahlen ablesen kann. Die Zeiger aber druckt er auf Scheiben, welche sich unter einem gewölbten Saphirglas drehen. Dabei drehen sich nicht nur diese Scheiben konstant, sondern auch das gesamte Zifferblatt. Dadurch verändert sich die visuelle Erscheinung der Uhr fortlaufend. Dass sich hinter dieser simpel anmutenden Uhr eine höchst komplexe Konstruktion befindet, lässt sich dank Benoit’s genialem Design nur vom Kenner erahnen. 

Mittlerweile gibt es einen Typ 1, 3 und 5. Weshalb nur die ungeraden Zahlen für die Modellbezeichnungen genutzt werden, oder was aus dem Typ 2 und 4 werden soll, dies weiss vorderhand nur der Erfinder selbst. Das neuste Modell, der «Typ 5», wurde von Benoit als Taucheruhr gebaut. Mit 10bar reiht sie sich zwar nicht in die Riege der „Deep Sea’s“. Doch wer ausser die Träger einer Rolex finden sich schon regelmässig in den Tiefen des Marianengrabens wieder? Viel spannender als der protzige Aufdruck unerreichbarer Tiefen auf dem Zifferblatt ist die Tatsache, dass der «Typ 5» eine der ganz, ganz wenigen Uhren ist, die sich unter Wasser auch aus einem schrägen Winkel ablesen lassen. Das vom «Typ 3» her bekannte Öl, welches sich zwischen Zifferblatt und Glas befindet, verändert die Lichtbrechung so, dass die Uhr auch Unterwasser aus flachen Winkeln gut abgelesen werden kann und die Reflexionen das Glas nicht in einen Spiegel verwandeln. 

Das zeitgenössische und unverwechselbare Design von Benoît Mintiens findet man bei allen Modellen, oder eben Typen wieder. Es ist eigenständig, reduziert und doch irgendwie verspielt und unterscheidet sich wohltuend vom oft gesehenen Me-Too-Uhrendesign. Somit hat Ressence als Mikro-Marke eine revolutionäre Mechanik im Einklang mit moderner Ästhetik kreiert und eine neue Ikone erschaffen.

www.ressencewatches.com

ressence_logo