IMG_0183

Vulcain

VULCAIN

Eine lange uhrmacherische Tradition hat auch die Marke Vulcain. 1858 gründete der legendäre Maurice Ditisheim in La Chauxe-de-Fonds den „Comptoir des montres Vulcain“. Der Familienbetrieb schuf sich rasch eine internationale Reputation, insbesondere im Bereich der Komplikationsuhren.

Ein wahrer Meilenstein in der Firmengeschichte war das Jahr 1947, als es den tüftelnden Uhrmachern von Vulcain gelang, einen Armbandwecker zu konstruieren, der laut genug war, um seinen Träger selbst aus einem tiefen Schlaf zu wecken. Cricket hiess das Modell – der Name bedeutet im Englischen die Grille. Tatsächlich schnarrt die Cricket unüberhörbar. Mehrere US-Präsidenten, von Truman über Eisenhower und Nixon bis zu Lyndon B. Johnson, trugen die Cricket, was ihr den Übernamen „The president’s watch“ eintrug.

Und genau diese Cricket ist zum Synonym von Vulcain geworden. Damit hat Vulcain etwas, was kaum eine andere Uhren-Marke hat: einen mechanischen Armbandwecker im mittleren vierstelligen Preisbereich. Richtig toll. Und genau darum passen diese akustischen Zeitmesser aus La Chaux-de-Fonds auch so gut zu Uhrsachen: sie sind eben auch ein Wenig „Tick different“.

www.vulcain-watches.ch

vulcain_logo_black